Spanien

Vermisst du einen sonnigen warmen Strand mit den verschiedensten Kulturen um dich herum? Spanien hat das, was Deutschland nicht hat  – ca. 2.000 km Strand! Deutschland hat zwar die Strände an der Nord- und Ostsee, diese sind jedoch meist etwas kühler, besonders im Frühling oder Herbst. In dieser Jahreszeit sind die Strände in Spanien eine sehr gute Alternative. Das Land ist eines der beliebtesten Reiseziele der Deutschen, so auch meins. Ich freue mich immer wieder in Spanien sein zu können, da ich dort meine Spanisch-Kenntnisse verbessern kann.

Falls du kein Spanisch sprichst und dir auch mit deinen Englisch-Kenntnissen nicht allzu sicher bist, rate ich dir auf Mallorca oder auf Teneriffa (Puerto de la Cruz) deine Urlaubstage zu verbringen.

Du hast nicht so viel Geld und willst trotzdem nach Spanien? Sehr viele Billigfluglinien fliegen Spanien an, such dir privat eine Unterkunft und pack deinen Koffer!

Seit Anfang 2018 studiere ich ein ganzes Semester in Sevilla. Sei gespannt auf kommende Spanien – Abenteuer. Die Semana Santa und die Feria de abril darst du nicht verpassen!
Hier findest du alle meine Posts über Spanien.

Aber zuerst – ein paar Fakten:

  • Amtssprache: Spanisch, in Touristenstädten kannst du dich jedoch auch mit Englisch verständigen. Achtung: nicht in Andalusien, dort spricht kaum jemand Englisch!
  • beste Reisezeit: eigentlich das ganze Jahr, besonders im Mai, Juni und September.
    Andalusien: April – Juni (in den Sommermonaten, Juli und August wird es bis zu 40° Grad oder mehr!)
  • Sicherheit: sicheres Reiseland
  • Ländervorwahl: + 34
  • Währung: Euro (EUR) €

 

  • 1000 Jahre alter Drachenbaum: Icod de los Vinos, Teneriffa - Der Name der Stadt lässt schon den Bezug zum Wein erahnen. Icod de los Vinos liegt auf der wunderschönen Insel Teneriffa und ist ganz bequem mit dem Bus zu erreichen, jedoch für schwache Gemüter nicht empfehlenswert. Die Busfahrt führt durch zahlreiche Serpentinen und ist ein wenig holprig, jedoch nicht so schlimm wie die Fahrt nach […]
  • Bolonia – einer der schönsten Strände Spaniens - Du träumst von kilometerlangen, fast leeren Sandstränden? Dann ist der Strand in Bolonia genau der richtige für dich! Es handelt sich um einen 4 Kilometer langen Sandstrand, welcher bis zu 70 Meter breit ist! Einfach herrlich, dort hätte ich ewig bleiben können. Obwohl das Meerwasser Anfang Mai noch ziemlich kühl war, haben bereits einige im Meer geplanscht.
  • Den wahren Charkter Andalusiens wirst du erst mit der Feria bemerken. Eine atemberaubende Atmosphäre! Ausnahmezustand in Sevilla, Andalusien: Feria de Abril - Zwei Wochen nach Ostern herrscht in Sevilla Ausnahmezustand! Das beliebteste Volksfest Spaniens, die Feria de Abril, findet statt, welche ebenfalls international bekannt ist! Das bedeutet: eine Woche Fiesta (Party) auf einem gigantischen Gelände! Sogar die Uni schließt während dieser Zeit - begründet, denn früher haben sie nur ein paar Tage frei gegeben und weder Studenten noch die meisten Professoren anfinden können.
  • Halbzeit! Bereits seit 3 Monaten wohne ich in Sevilla für mein Auslandssemester an der Universidad de Sevilla! Halbzeit Auslandssemester: 3 Monate Sevilla - Nun wohne ich bereits 3 Monate in dieser wunderschönen Stadt weitere 3 Monate stehen an. Es macht mich einerseits traurig, denn die ersten 3 Monate vergingen wirklich sehr schnell, jedoch macht es mich auch glücklich, denn weitere Abenteuer folgen. Wenn ich mein Semester erfolgreich, hier in Sevilla absolviert habe, geht es für mich nach Barcelona in ein Praktikum. Darauf freue ich mich schon, denn ich schätze Praxiswissen sehr.
  • Dieses Highlight darfst du nicht verpassen: Cáceres bei Nacht! Cáceres – Eine ganze Stadt im Dornröschenschlaf: Top Secret! - Du interessierst dich für mittelalterliche Städte, oder möchtest dich in die Zeit zurückversetzen, in welcher Ritter um Burgfräulein gekämpft haben? Dann solltest du Cáceres während deiner Spanienreise nicht auslassen! Die Altstadt ist eine der schönsten mittelalterlichen Städte Spaniens und zählt zu den besterhaltenen und schönsten Kunstdenkmälern Europas. Doch bisher wissen nur wenige davon - selbst viele Spanier fahren oft nur daran vorbei ohne zu wissen, dass sie eine Zeitreise ins tiefste Mittelalter verpassen.
  • Du musst unbedingt zum Alcazar, von dort hast du die höchstwahrscheinlich schönste Aussicht auf Carmona. Carmona – eine der ältesten Städte Europas – Nessi’s World - Carmona ist durch seine ca. 5.000 Jahre alte Geschichte einer der ältesten Orte Andalusiens und (höchstwahrscheinlich) Europas. Zu Zeiten Julius Caesars war sie sogar die stärkste Stadt des späten römischen Spaniens! Heutzutage ist es eine typisch andalusische Stadt, ca. eine halbe Stunde Autofahrt (ca. 40 Km) von Sevilla entfernt.
  • Semana Santa in Sevilla, Andalusien - Du warst bereits in Andalusien, auch in Sevilla, und behauptest, dass du die Stadt und die Kultur dort kennst? Ich werde dich mit diesem Post vom Gegenteil überzeugen!
  • Ca. 200 Jahre wurde an dem Turm der Kathedrale in Murcia gebaut UNBEKANNTE Stadt!! – Murcia (Geheimtipp) - Murcia ist die siebtgrößte Stadt Spaniens, zählt zu den größten Studentenstädten des Landes und ist trotzdem keine typische Touristenstadt. Warum? Ein Grund für die wenigen Touristen könnte sein, dass eine Bergkette die Stadt vom Mittelmeer trennt. Du solltest dieses "kleine" Hindernis jedoch nicht beachten und die Stadt besichtigen, denn sie hat ziemlich viel zu bieten. Außerdem erinnert Murcia sehr an andalusische Städte, da sie von den Arabern im Jahre 825 gegründet wurde.
  • Gibraltar: Wilde Affen, Flugzeug kreuzt vierspurige Hauptstraße! - Wolltest du schon immer wilde Affen in Europa sehen? Auf nach Gibraltar, dort ist dies möglich! Während meines Auslandssemesters in Sevilla habe ich einen Ausflug in dieses wunderschöne, einzigartige britische Überseeterritorium im Süden Spaniens unternommen.
  • Der (ehemals) gefährlichste Wanderweg der Welt – Caminito del Rey, Andalusien - Seid ihr Wanderer? Nein? Ich eigentlich auch nicht, trotzdem habe ich den Caminito del Rey (Königspfad) im Februar 2018 bestreiten können! Leider kann dies nicht jeder von sich behaupten, denn vor den umfangreichen Umbauten starben dort mindestens 3 Menschen, weshalb er (eigentlich) 14 Jahre lang gesperrt wurde. Caminito del Rey: gefährlichster Weg der Welt! Bis 2015 […]
  • Pyramiden in Spanien! – Guímar, Teneriffa - Du fragst dich, ob du wirklich richtig gelesen hast? Ja hast du! Auf Teneriffa, Spanien, stehen Überreste von Pyramiden! Zwei Jahre vor meiner Geburt (ich habe am 08.06.93 Geburtstag) wurden sie entdeckt und seitdem sind sie immer noch ein Rätsel für Forscher auf der ganzen Welt und guter Diskussionsstoff für sie. Erbauungstheorien – Vorlage aus Ägypten, […]
  • Auslandsjahr: Ankunft in Sevilla & erste Tage - Sevilla ist die Hauptstadt von Andalusien und liegt in Südspanien! Mein erstes Mal in Andalusien ist bereits 10 Jahre her, während eines Urlaubs in Malaga. Damals haben mir die Stadt und die Umgebung so sehr gefallen, dass ich beschlossen habe, eine längere Zeit in Andalusien zu verbringen. Dass dies wirklich einmal der Fall sein würde, konnte Klein-Nessi nicht wissen. Heute bin ich sehr froh über meine Entscheidung, Sevilla ausgewählt zu haben. Natürlich werde ich nach Malaga reisen, um mir anzugucken, wie die Stadt 10 jähre später aussieht. Wird sie mir immer noch genauso gut gefallen? Es wird definitiv dazu einen Blogpost geben.
  • Huelva – auf den Spuren von Kolumbus im wohl ungewöhnlichsten Park! - Huelva ist ein wichtiger Hafen- und Industriestandort, was bereits Kolumbus bemerkt hatte, der beweisen wollte, dass die Erde rund ist. Von Huelva aus wollte er nach Indien fahren und ist dann in der „neuen Welt“, Amerika, angekommen. Da er für seine lange Reise sehr viele Seeleute von der Region rekrutierte, findet man immer wieder Denkmale für ihn. So steht beispielsweise ein 30 Meter hohes Denkmal am Punta del Sebo und ein etwas "kleineres" am Plaza de las Monjas.
  • Lebensgefahr durch Touristenattraktion: Masca, Teneriffa - Masca ist ein winziges, wunderschönes Bergdorf, welches in 650 bis 800 Metern Höhe liegt und von riesigen Bergen westlich auf der Insel umringt ist. Es bietet eine atemberaubend schöne Landschaft an. Das Bergdorf mit etwa 80 Häusern ist einer der größten Touristenmagneten der Insel, weshalb sich an manchen Tagen dort mehr Touristen als Einwohner befinden.
  • Hautausschlag durch schwarzen Strand?! Puerto de la Cruz, Teneriffa - Du kannst kein Spanisch und dein Englisch ist auch noch nicht so gut? Puerto de la Cruz könnte die perfekte Stadt für dich sein, denn dort verbringen sehr viele Deutsche ihren Urlaub. Speisekarten sind auf Deutsch und fast jeder zweite spricht dich auf deutsch an. Die Stadt ist von vielen Touristen besiedelt, besonders von den Deutschen. Wer keine andere Sprache außer diese hier spricht, kann sich in Puerto de la Cruz definitiv wohl fühlen. Ich habe mich an manchen Tagen gefühlt, als ob ich auf Mallorca bin. Egal wo ich hingehört habe, fast überall wurde Deutsch gesprochen. Von den Einheimischen wird die Stadt kurz nur "Puerto" genannt.
  • Die Anleitung für dein stressfreies Auslandssemester in …? Vorbereitungen - Dieser Post ist für all die, welche über ein Auslandssemester oder einen Auslandsaufenthalt nachdenken. Ich kann es euch nur raten, die Erfahrungen, die ihr sammelt sind immens. Zur Info: Das sind meine persönlichen Erfahrungen, es kann von Hochschule zu Hochschule variieren. Außerdem ist für mich ein Auslandssemester verpflichtend, weshalb ich vielleicht ein bisschen weniger bürokratisches am Anfang erledigen musste.
  • Happy New Year: Jahresrückblick 2017 – Nessi’s World - Das Jahr 2017 neigt sich dem Ende. Nur noch ein paar Stunden und dann begrüßen wir 2018. Ich freue mich schon sehr auf das neue Jahr, bin gespannt was es bereit hält und welche Erfahrungen ich mache. Doch heute möchte ich auf ein für mich fast durchweg positives Jahr 2017 zurückblicken. Heute habe ich etwas ganz Besonderes für dich: einen Jahresrückblick! Dies ist der letzte Post im Jahre 2017 und deshalb habe ich beschlossen, dass dieser etwas ganz Besonderes sein wird! Dieser Post soll der Anfang einer Tradition werden: Der alljährliche Rückblick auf das vergangene Jahr! Bist du schon gespannt auf die Abenteuer und Erfahrungen im nächsten Jahr?
  • Alicante – Clubs öffnen erst ab 3 Uhr nachts! - Wie du vielleicht schon weißt, werde ich ein Semester lang im Ausland studieren. Wusstest du aber, dass Alicante einer meiner Favoriten war, um dort zu studieren? Alicante liegt direkt am Meer und dank meiner Uni hätte ich die Möglichkeit dort zu studieren. Das könnte Sonne, Meer und Dauersommer bedeuten! Glaubst du, ich werde dort studieren?
  • Madrid – Hauptstadt Spaniens (Teil 3) - Du denkst dir Teil 3 ist unwichtig? Falsch gedacht, dieser Blogpost behandelt die Hauptsehenswürdigkeit Nummer 1, den Palacio Real, außerdem den Schlosspark (Campo del Moro), das Stadtviertel Lavapiés, das Parlamento, den Fernbahnhof Atocha, den Plaza de Cibles, den Fluss und gibt dir Tipps und Tricks, die dir einige Euros einsparen könnten.
  • Madrid – Hauptstadt Spaniens (Teil 2) - Madrid, die Hauptstadt Spaniens hat mehr zu bieten als nur den Titel: Hättest du gedacht, dass die Stadt einen ägyptischer Tempel, einen der größten Parks in Europa, einen eigenen spanischen Broadway und das Prado Museum, welches eines der relevantesten und größten Kunstmuseen der Welt ist, aufweist? Das alles kannst du im vorherigen Post nachlesen, klicke hier um noch mehr von meinen Lieblingsplätzen in der Stadt sehen möchtest.
Madrid: Palacio Real beim Campo del Moro
Madrid: Palacio Real beim Campo del Moro

MadridAlicanteImage MapTeneriffaHuelvaCaminito del ReyGibraltarMurciaCarmonaCaceresBolonia