Halbzeit: 3 Monate Barcelona6 min read

Es ist mal wieder Halbzeit!

Nun wohne ich bereits 3 Monate in Barcelona, weitere 3 Monate stehen an – es ist (mal wieder) Halbzeit! Meine Erfahrungen, die ich bis jetzt in meinem zweiten Auslandssemester sammeln konnte, möchte ich dir in diesem Post vorstellen. Vor diesem Praxis-Auslandssemester in Barcelona habe ich ein Auslandssemester in Sevilla (Spanien) an der Universidad de Sevilla absolviert. Falls du dich für meine Zeit dort interessierst, klicke hier. Mein Studium in Spanien war nicht immer ganz einfach und ich kann nun stolz von mir behaupten, ein Semester auf Spanisch erfolgreich absolviert zu haben. All meine Kurse und alles andere war auf Spanisch! Das war nicht immer ganz einfach, denn in Andalusien wird sehr wenig Englisch geredet. Ein Grund mehr, in diese wunderschöne Stadt zu reisen, wenn man seine Sprache verbessern möchte.

 

Nun bin ich bereits seit drei Monaten in Barcelona, zwischenzeitlich musste ich noch einmal nach Sevilla fliegen, um eine Prüfung dort zu schreiben, welche ich leider noch einmal schreiben musste. Anschließend musste ich nach Deutschland fliegen, um eine andere Prüfung dort zu schreiben, für welche ich im Januar 2018 leider keine Zeit mehr gehabt habe, da mein Semester in Spanien bereits angefangen war und ich noch in Deutschland war. Das ist übrigens bei uns im Studiengang ganz normal… Die Klausuren finden zwar meist Anfang Januar statt, jedoch fangen weltweit die Semester unterschiedlich an. Viele meiner Kommilitonen konnten beispielsweise keine einzige Prüfung mitschreiben, denn deren Semester hat bereits Anfang Januar angefangen. Ziemlich ärgerlich, denn es sind unnötige Zusatzkosten und Nerven, welche man rein theoretisch vermeiden könnte… Dafür konnte ich jedoch meine Lieben zu Hause sehen.

 

Im Janar 2019 muss ich ebenfalls wieder nach Deutschland fliegen, um eine weitere Prüfung zu schreiben… und dann… dann steht meine Bachelor-Arbeit auch schon an und Anfang Februar 2019 bin ich endgültig wieder in Deutschland. Was für ein Jahr! Das nächste Jahr wird auch sehr aufregend! Lass dich überraschen, was alles noch so kommt… Ich bin ebenfalls sehr gespannt!

Ein ganzes Jahr war ich dann insgesamt unterwegs! Es ist eine wirklich unglaubliche Zeit, welche ich sehr vermissen und mich sehr gerne zurück erinnern werde. Auch meine Zeit hier in Barcelona hat mich bis jetzt schon sehr geprägt. Drei Monate wohne ich bereits schon in dieser Großstadt. Kleine Tipps und Tricks habe ich bereits zusammengefasst, beispielsweise, wie man günstig, oder sogar kostenlos zum Flughafen El Prat kommt.

 

Katalonientrips – die Reiseberichte

Dadurch, dass ich in Barcelona wohne, ist es für mich ein Leichtes, viele wunderschöne katalonische Städte zu besichtigen. Angefangen habe ich in Tossa de Mar und Giverola. Dann habe ich mir die Costa Brava angeguckt und kleine Dörfchen wie Empuriabrava und Cadaques. Nachdem ich im Sommer mit Matthias gemeinsam die Erfolgsserie *Game of Thrones angefangen habe zu gucken, hab ich Girona besucht, denn dort wurden ganz viele Szenen der *sechsten Staffel gedreht. Hier findest du einen Episodenguide, welcher dich zu den Drehorten in Girona bringt, klicke hier. Außerdem habe ich angefangen, über die Drehorte der Serien und Filme, welche ich bereits gesehen habe, zu schreiben, was mir wirklich sehr viel Spaß macht. Der Zwergstaat Andorra stand schon immer ganz weit oben auf meiner Liste, weshalb ich ihn besucht habe. Es ist wirklich sehr idyllisch dort! Die Schlucht vom Mont Rebei habe ich mir ebenfalls schon angeschaut. Dort ist eine der schönsten Wanderwege Spaniens und eine der einzigen unberührten großen Schluchten in Katalonien. Klicke hier, um dir den VLOG anzugucken.

View this post on Instagram

Werbung weil Blog Hab euch einen neuen Beitrag auf meinem Blog hochgeladen 🤗Gestern war ich in #Andorra und heute geht es für mich wandern auf den #montrebei bin schon ganz gespannt! War das letzte mal in #Andalusien auf dem #caminitodelrey wandern 😳 das war zwar richtig richtig cool, aber auch ganz schön anstrengend… bin gespannt, was heute auf mich zukommt 🤗🍀 🇬🇧/🇺🇸 I just uploaded a new blogpost (Link in Bio) 🤗Yesterday I was in #Andorra and today I’m going for a hike to #montrebei and I’m quite curious! The last time i was hiking was in #andalusia on the #caminitodelrey 😳 that was really cool, but also very exhausting … I'm curious what expects me today 🤗🍀 • • • #spainnature #andorra #andorranature #andorralavella #andorra🇦🇩 #🇦🇩

A post shared by Vanessa (@nessis_world) on

 

Da Barcelona ziemlich weit nord-östlich liegt, habe ich gedacht, dass der Norden von Spanien gar nicht so weit entfernt liegt, weshalb ich mich auf nach Bilbao gemacht habe. Eine wirklich tolle Stadt, in der ich fast studiert hätte! Schaue meinen VLOG, um weiteres zu erfahren. Dragonstone, oder eher gesagt San Juan de Gaztelugatxe, habe ich mir im Anschluss angeguckt, da dies nur wenige Kilometer von Bilbao entfernt ist, genauso wie das Dorf Mundaka und der wunderschöne Strand in Zumaia, wo ebenfalls Game of Thrones gedreht wurde. San Sebastian stand ebenfalls auf meiner Liste, leider hat es an dem Tag, an dem ich dort war, sehr stark geregnet, weshalb ich mir die Stadt auf jeden Fall noch einmal im Sommer angucken werde. Welcher Sommer, steht jedoch noch in den Sternen.

View this post on Instagram

Wunderschönen guten Morgen ihr #Schlafmützen 😝 hab heute morgen schon einen wunderschönen #Sonnenaufgang gesehen! Einfach toll 😍 kleine Sneak Peak in meiner Story 😇 rate ich euch auch unbedingt einmal zu machen! Wer hat das schon einmal gemacht? 🌅 #Dragonstone stand heute morgen auf meinem Reiseplan, toll dort! #Daenerys ist leider nicht da gewesen, weshalb ich nun auf den Weg nach #Bilbao bin 🤩 was macht ihr heute und das Wochenende? • 🇬🇧/🇺🇸 Good Morning sleepyheads 😘 I saw already a beautiful #sunrise and traveled to #dragonstone . Daenerys wasn’t there so I am now on my way to Bilbao! 🤩 how is your day / weekend? • • • #gameofthrones #gameofthronespost #got #ganeofthroneslocation #gameofthronesspain #spain #basquecountry

A post shared by Vanessa (@nessis_world) on

View this post on Instagram

Wunderschönen guten Morgen! Hab eben meinen #Schrittzähler von gestern geöffnet und dieser meint, dass ich gestern 23,7 km gelaufen bin… kein Wunder, dass mir abends die Füße und sogar Beine weh getan haben… 😅 habt ihr schon einmal eine ähnliche Situation gehabt? Bilbao ist wirklich schön 😍 das Bild ist im #Guggenheim-Museum entstanden 😊 • 🇬🇧/🇺🇸 Good morning guys! Just opened yesterday's #pedometer and it means that I walked 23.7 km… no wonder that my feets and even legs hurt in the evening… 😅 did you once had a similar situation? #Bilbao is really nice 😍 the picture was made in the Guggenheim Museum 😊 • • • #guggenheimmuseum #guggenheim #museoguggenheimbilbao #bilbaoguggenheimmuseum #bilbaolovers #bilbaocity #bilbaocentro #bilbaoturismo

A post shared by Vanessa (@nessis_world) on

View this post on Instagram

Werbung weil Blog Wunderschönen guten Morgen 😃☀️ mein neuer #Blogpost geht jeden Moment online 💋 Den Link packe ich euch in Bio ❤️ ich hoffe ihr habt eine wunderschöne Nacht gehabt und euer #Wochenende war bis jetzt toll ❤️ meins ist es! Gestern war ich in der Kleinstadt #Zumaia und habe den #Strand bestaunt, an dem #daenerystargaryen ebenfalls war, als sie in #Dragonstone angekommen ist. Swiped einfach mal, da realisiere ich, wie steil der Strandabschnitt nach unten geht 😳😇 Wie ist euer Wochenende? Was habt ihr gemacht? Erzählt mal! Seid ihr eigentlich Game of Thrones Fans? 🤩 In meinem neuen Blogpost schreibe ich über einen Game of Thrones #Drehort. Keine Angst, die Spoiler habe ich dick und Fett markiert mit Spoiler Anfang und Ende, einfach überlesen, falls ihr noch nicht so weit seid ❤️💋 Würde mich freuen, wenn ihr vorbei schaut 😃 • 🇬🇧/🇺🇸 Good morning guys 😃☀️ New Blogpost, Link in bio ❤️ I hope you had a wonderful night and your weekend has been great so far ❤️ mine is definitly great! Yesterday I visited the small village #Zumaia and admired the beach where #daenerystargaryen was, when she arrived at #Dragonstone. If you wanna laugh, just swipe, because I realized how steep the #beach section goes down 😳😇 Are you a Game of Thrones fan? 🤩 • • • #got #gameofthrones #gameofthronesspain #gameofthronespost #zumaiabeach

A post shared by Vanessa (@nessis_world) on

 

Mit Matthias habe ich mich auf Mallorca, in Palma, getroffen. Gemeinsam haben wir uns diese wunderschöne Hauptstadt der Insel angeguckt, in welche wir uns regelrecht verliebt haben. Im Gegensatz zu Barcelona ist Palma wirklich sehr ruhig und regelrecht idyllisch! Eine Stadt, in welche wir gerne zurückkehren möchten.

 

Mein Leben als Praktikantin

… ist wirklich anstrengend… Der Grund weshalb ich überhaupt hier bin: Mein Pflicht-Praktikum wegen meines Wirtschaftsstudiums. Falls du es noch nicht mitbekommen hast: Ich studiere International Business Administration, im 6. Semester steht ein verpflichtendes Auslandssemester an einer Auslandsuniversität an und im 7. Semester ein verpflichtendes Praxis-Auslandssemester in einem Unternehmen im Ausland. Aus diesem Grund bin ich gleich in Spanien geblieben und absolviere nun in Barcelona genau dieses 7. Semester.

Im Gegensatz zum Studium kann man sagen, dass es wirklich nicht einfach ist und besonders ist man nicht flexibel. Kurzfristig verreisen oder einfach im Bett liegen bleiben… geht nicht! Trotzdem genieße ich die Zeit hineinzuschnuppern und mich auf meinen Studienabschluss vorzubereiten.

 

Mein Leben in einer WG

Ich habe noch nie in einer Wohngemeinschaft gewohnt und muss sagen, dass ich damit einigermaßen gut klar komme – zumindest bis jetzt. In ein paar Tagen wird jemand Neues einziehen und ich kann nur hoffen, dass wir uns alle gut vertragen werden. Außerdem habe ich dabei immer ein wenig bedenken, da mein Zimmer nicht abschließbar ist und ich gerne meine Wertsachen offen liegen lasse…

Was mich sehr an meiner WG stört, ist, dass sich ständig die Mitbewohner ändern. So wie ich es mitbekommen habe, zieht demnächst sogar eine Mutter mit Kind ein – in ein winziges Zimmer! Außerdem stört mich, dass meine Vermieterin sehr gerne auf- oder besser gesagt umräumt. Das geht ständig so… woher sie die Kraft nimmt, kann ich bis jetzt immer noch nicht verstehen, denn sie ist um die 70 Jahre alt. Ständig stehen die Möbel woanders, oder der Besteckkasten ist umgedreht, dass man sich ständig wirklich alles angucken muss, bevor man automatisch rein greift. Einmal habe ich eine Gabel, statt einen Löffel gegriffen, da sie die Gabeln plötzlich nach links geräumt hat, statt zuvor in der Mitte. Oh man… Sowas ist schon leicht nervig. Dann stehen die Tassen aufeinmal dort, wo die Teller eine Woche zuvor gestanden haben… Die Gläser lässt sie komischerweise immer unberührt. Warum, frage ich mich schon seit Ewigkeiten… Vielleicht stehen sie morgen ja wo anders 😉 Kennt ihr solche Menschen?

Sonst komme ich jedoch eigentlich sehr gut mit dem WG-Leben kar. Man muss zwar (besonders morgens) sehr lange auf das Bad warten und mittags auf die Küche, jedoch ist das hier in Barcelona ziemlich normal in einer Wohngemeinschaft zu wohnen, da die Mieten sehr hoch sind.

Hast du schon einmal in einer WG gewohnt? Erzähle mir doch von deinen Erfahrungen, hast du es gemocht, oder nicht? Was ging so gründlich schief und was hast du geliebt?

 

 

Deine Nessi

4 Kommentare zu Halbzeit: 3 Monate Barcelona6 min read

  1. Schon 3 Monate?!?! Wow, irgendwie ging das echt schnell…
    Es freut mich so sehr, dass du so vieles sehen und erleben kannst während deines Auslandssemesters. Die Liste ist schon echt lang, obwohl (erst) Halbzeit ist. 😮
    Das Leben in einer WG kann ich mir echt gewöhnungsbedürftig vorstellen, besonders wenn man die Personen nicht kennt und immer neue dazukommen. Ich selber habe schon mit ein paar meiner Schulfreunde überlegt in eine WG zu ziehen, da wir uns seit Ewigkeiten kennen und gut zusammen harmonieren. Besonders da in Berlin die Mietpreise auch seeeeehr hoch sind.
    Ich wünsche dir noch gaaaaaaanz viel Erfolg bei deinem Praktikum.
    Liebe Grüße
    Anastasia

    1. Hello Anastasia,
      wenn ihr euch super versteht und das Geld habt, dann zieht zusammen 🙂 Es ist wirklich nur suuper nervig und macht einen schon ganz schön nervös, wenn ständig andere Menschen kommen und du deine Wertsachen nicht wegräumen kannst, denn dein Zimmer ist nicht abschließbar… Das ist so DAS nervigste am WG-Leben… Sonst finde ich es eigentlich gar nicht schlecht 🙂
      Liebe Grüße
      Nessi

  2. Gott wie die Zeit rennt, da fühlt man sich ja schon direkt alt xD :O
    Ja ich hasse auch solche Menschen, die ständig alles umräumen! Es gibt Leute, dir mir sagen, ich sei unordentlich, aber eigentlich ist deine Vermieterin die Defitnition von unordentlich. Denn das Wort Ordnung sagt doch aus, dass alles seinen festen Platz hat, sodass man es sofort wiederfindet ohne langes Suchen. Ich weiß bei mir im Zimmer GENAU wo was liegt. Erst wenn jemand es an einen anderen Platz räumt, und damit mein System durcheinanderbringt, finde ich den Gegenstand nicht mehr und somit entsteht Unordnung. Das mit dem Besteck kann ich nur zu gut verstehen, Als wir vor 6 Jahren noch in einer anderen Wohnung gelebt haben, waren die Messer links außen, jetzt sind sie rechts im Besteckkasten. Noch heute greife ich manchmal daneben! xD
    Ich räume bei mir im Zimmer manchmal Sachen um, wenn ich zB neue Dinge gekauft oder bekommen habe, die Stauraum brauchen. Aber wenn jemand jede Woche die Teller und Becher im Schrank umräumen würde… Ich fühle mit dir! xD
    Falls du dann übrigens nach Deutschland kommst: Vergiss nicht, dich warm anzuziehen! Hier isses kälter als bei dir in Spanien. Wir nähern uns langsam der Null Grad Marke hier. Nur als Erinnerung, ich weiß ja, was für eine Frostbeule du bist 😉
    Ich habe noch in keiner WG gewohnt, um deine Frage zu beantworten, vor einigen Jahren war es mal die Idee von einer Freundin und mir, dass wir später zusammen eine WG gründen könnten, aber im Moment ist der Plan, dass ich mit Susi zusammenziehe. Wann weiß ich noch nicht, aber möglichst bald. Bezahlbare Mieten gibts in Deutschland ohnehin kaum noch, und da wir hier oben das Urlaubsziel schlechthin sind, kannst du dir sicher vorstellen, dass man hier nicht so günstig wohnen kann wie zb im Ossiland. Mein Onkel und seine Freundin bauen beispielsweise gerade ihr Haus extra in MVP, da dies ja “Ossi-Land” ist und gar nicht so weit weg von hier ist. Jap, ichbin Schleswig Holsteiner, aber in 20 Minuten Autofahrt bin ich in der ehemaligen DDR 😀 Dort sind die Grundstückpreise halt einfach viiieeel billiger als in SH.
    Übrigens, hat dir schonmal jemand gesagt, dass du deiner Mama mega ähnlich siehst?! :O Als ich das erste Mal ein Foto von euch beiden gesehen habe, dachte ich, sie ist deine ältere Schwester, kein Scherz :O Obwohl du doch eigentlich Einzelkind bist, so meine Information. Musste erst die Bildbeschreibung damals lesen, um Klarheit zu bekommen xD
    Liebe Grüße,
    Hendrik

    1. Hey Hendrik,
      da wird sich meine Mutter aber freuen, wenn ich ihr das sage 🤗 wir werden wirklich oft als Geschwister verwechselt 😇
      Du… die Mieten in Deutschland sind genauso oder sogar teilweise billiger als hier in Spanien. Es kommt natürlich stark darauf an, wo genau… jedoch kann Deutschland mit den Preisen von Barcelona definitiv auch mithalten…
      hab es schon mitbekommen, dass ihr an die 0 Grad kommt 😳 hier fängt der Herbst grade erst an.. 🍂ZUM GLÜCK! 😂
      Liebe Grüße
      Nessi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.