Tagesausflug nach Saragossa, eine der ältesten Städte Europas8 min read

Wusstest du, dass Saragossa die fünftgrößte Stadt Spaniens ist? Nicht jeder denkt direkt an Saragossa, wenn man an einen Spanienurlaub denkt. Viele haben Städte wie Madrid, Sevilla, Barcelona, Alicante oder Valencia in den Köpfen – kaum jemand denkt an den Norden, wie Bilbao, oder eben die fünftgrößte Stadt des Landes Saragossa. Die Stadt ist die Hauptstadt der Region Aragonien im Nordosten Spaniens.

View this post on Instagram

Hauptsache ich bin vor 2 Wochen noch im Meer geschwommen… & heute hab ich ne #Winterjacke an… verrücktes Wetter 😳 hab einen Videobeweis, dass ich im #Meer war, in meinem neuen YouTube Video mit @mrtrixxl , denn wir haben uns auf #mallorca🌴 getroffen! Hinterlasst doch gerne ein Kommentar unter dem Video mit #Nessifriert , damit ich weiß, dass ihr von Instagram kommt ❤️ • 🇬🇧/🇺🇸 Right now I am visiting #zaragoza and it is kind of cold 😟 • • 👩🏼‍💻 nessisworld.com 🎬 YouTube.com/nessisworld • • • #zaragozaturismo #spain🇪🇸 #spanien🇪🇸 #saragossa #basilika #travel #travelgirl #travelblogger #travelgram #travelholic #reisenmachtglücklich #reiseblogger #nessisworld #spanienreise #erasmus #erasmussevilla #erasmusbarcelona #bcn #erasmuslife

A post shared by Vanessa (@nessis_world) on

über 2000 Jahre Stadtgeschichte!

Saragossas Stadtgeschichte reicht bis über 2000 Jahre zurück und damals war die Stadt, als “Caesaraugusta” bekannt. Die Römer haben ihre Spuren hinterlassen, so findet man heutzutage immer noch die Überreste der Stadtmauer und des römischen Theaters. Letzteres war eines der größten Theater des römischen Hispaniens, in welches um 6.000 Zuschauer hinein passten. Nichts gegen das römische Theater in Itálica, welches bis zu 25.000 Zuschauer beherbergen konnte. In dem römischen Theater von Itálica wurde übrigens das Staffelfinale der siebten Staffel von der Erfolgsserie Game of Thrones gedreht! Meinen Beitrag dazu findest du hier. Falls du an weiteren Drehorten interessiert bist, klicke hier.

 

Die Stadtgeschichte von Saragossas reicht bis über 2000 Jahre zurück!
Die Stadtgeschichte von Saragossas reicht bis über 2000 Jahre zurück!
Früher war Saragossa als "Caesaraugusta" bekannt.
Früher war Saragossa als “Caesaraugusta” bekannt.
Die Römer haben in Saragossa ihre Spuren hinterlassen...
Die Römer haben in Saragossa ihre Spuren hinterlassen…

 

Eine der schönsten Kirchen, welche ich jemals gesehen habe!

Sie ist die Hauptattraktion der Stadt: Die Basílica de Nuestra Señora del Pilar. Es handelt sich hierbei um eine römisch-katholische Barockkirche in Saragossa, Aragonien, Spanien, welche ebenfalls eine berühmte Pilgerstätte ist. Sie ist das größte Wahrzeichen der Stadt und ist sogleich die größte Barockkirche in ganz Spanien. Außerdem ist sie eine der bedeutendsten Wallfahrtskirchen der Christenheit. Mit ihren vier Ecktürmen und elf Kuppeln ist sie 130 Meter lang und 67 Meter breit. Das ist schon wirklich gigantisch in meinen Augen! Den einmaligen Panoramablick auf die Stadt kann man von den Türmen aus sehen. Ebenfalls gigantisch ist das Innere, was mich sehr beeindruckt hat.

Adresse: Plaza del Pilar, s/n, 50003 Zaragoza —> Denkmal Francisco de Goya

Von der Puente de Piedra hast du einen der besten Blicke auf die Basílica de Nuestra Señora del Pilar.
Der Blick von der Puente de Piedra auf die Basílica de Nuestra Señora del Pilar.
Der Blick auf die Basílica de Nuestra Señora del Pilar vom Plaza del Pilar.
Der Blick auf die Basílica de Nuestra Señora del Pilar vom Plaza del Pilar.

 

Die beste Aussicht auf die Hauptattraktion

In unmittelbarer Nähe der Basílica de Nuestra Señora del Pilar befindet sich die Puente de Piedra. Diese musst du unbedingt besichtigen, denn sie ist aus dem 15. Jahrhundert und damit die älteste Brücke der Stadt, welche über den Fluss Ebro führt. Viele nennen sie auch “Löwenbrücke”, da im Jahre 1991 auf den Säulen an jedem Ende der Brücke vier Löwen platziert wurden. Von dort hast du einen tollen Blick auf die Silhouette der Altstadt und die Basílica de Nuestra Señora del Pilar. Besonders nachts oder bei der Dämmerung kann man von dort atemberaubende Fotos schießen.

Von der Puente de Piedra hast du den besten Blick auf die Basílica de Nuestra Señora del Pilar.
Von der Puente de Piedra hast du den besten Blick auf die Basílica de Nuestra Señora del Pilar.

 

Kathedrale von Saragossa

Falls du geglaubt hast, die Basílica de Nuestra Señora del Pilar sei die Hauptkirche, hast du dich getäuscht, denn es gibt noch eine andere “Kirche”, die Kathedrale del Salvador (La Seo). Sie ist die älteste Kirche von Saragossa, wurde auf der ehemaligen Moschee errichtet und ist Teil des Weltkulturerbes Mudéjar Architecture von Aragon. Seit dem 12. Jahrhundert steht sie bereits dort, wurde jedoch zahlreich umgestaltet.

Adresse: Plaza de la Seo, 4, 50001 Zaragoza

Seit dem 12. Jahrhundert befindet sich die Kathedrale del Salvador (La Seo) dort.
Seit dem 12. Jahrhundert befindet sich die Kathedrale del Salvador (La Seo) dort.

 

Stadtmauern von Caesaraugusta (Murallas Romanas)

Wie ich bereits erwähnt habe, die Stadt Saragossa (spanisch: Zaragoza) hieß früher “Caesaraugusta”. Die Stadtmauern wurden im 3. Jahrhundert errichtet und waren bis zu sieben Meter hoch! Heutzutage findest du immer noch Überreste, welche leider ein wenig verbaut wurden, da sich direkt daneben eine Hauptstraße und ein riesengroßes Marktgebäude befindet. Trotzdem sind sie noch deutlich zu erkennen und ein kleiner Abstecher dorthin rentiert sich definitiv, da sie sich auch sehr zentral in unmittelbarer Nähe zu der Hauptattraktion, der Basílica de Nuestra Señora del Pilar befinden.

Wenn du dort bist, geh unbedingt in das Touristeninformationszentrum hinein, denn dieses befindet sich über den antiken Mauern. Du kannst diese sogar im Gebäude sehen! Außerdem darfst du es nicht verpassen, in den 5. Stock des Gebäudes hochzusteigen, denn von dort hast du durch die Fenster einen Rundumblick. Leider nur einen eingeschränkten, jedoch hat mir besonders der Blick auf die Basílica de Nuestra Señora del Pilar gefallen.

Adresse: Plaza César Augusto, 3, 50003 Zaragoza

Die Römer haben ihre Spuren in Saragossa hinterlassen, welche früher Caesaraugusta hieß.
Die Römer haben ihre Spuren in Saragossa hinterlassen, welche früher Caesaraugusta hieß.
Die Stadtmauern von "Caesaraugusta" wurden im 3. Jahrhundert errichtet.
Die Stadtmauern von “Caesaraugusta” wurden im 3. Jahrhundert errichtet.

 

10 Jahrhunderte zusammengefasst: Aljafería

Wenn ich eins aus meinem ersten Auslandssemester in Sevilla, Spanien vermisse, ist es der maurische Einfluss auf die Stadt. In Saragossa kann man Spuren der maurischen Herrschaft entdecken, denn der berühmte und sehr beliebte Stadtpalast Aljafería ist das einzige erhaltene Bauwerk der Stadt. Es ist eines der bedeutendsten Denkmäler der spanisch-islamischen Architektur des 11. Jahrhunderts. Leider wurde dort sehr viel umgebaut, beispielsweise befindet sich das aragonesische Regionalparlament seit 1987 ebenfalls in diesem historischen Gebäude, welches bis in das 9. Jahrhundert zurück geht. Das einzige Original aus dem 9. Jahrhundert ist der Turm des Troubadours, welcher zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten in Saragossa zählt. In Andalusien, wo ich ein Semester an der Universidad de Sevilla studiert habe, hat man weitaus mehr Orginale bestaunen können, beispielsweise in der Alhambra in Granada.

Der Stadtpalast Aljafería ist eines der bedeutendsten Denkmäler der spanisch-islamischen Architektur des 11. Jahrhunderts. 
Der Stadtpalast Aljafería ist eines der bedeutendsten Denkmäler der spanisch-islamischen Architektur des 11. Jahrhunderts.
Das aragonesische Regionalparlament befindet sich seit 1987 ebenfalls im Stadtpalast Aljafería.
Das aragonesische Regionalparlament befindet sich seit 1987 ebenfalls im Stadtpalast Aljafería.

 

Seit 1931 steht der Palast der Aljafería unter Denkmalschutz und seit 2001 gehört er zum UNESCO Weltkulturerbe. Es gibt nur wenige aragonesische Denkmäler, welche zehn Jahrhunderte des täglichen Lebens und kunsthistorische Ereignisse in Aragonien zusammenfassen. Nach der Reconquista (Wiedereroberung Spaniens) von Saragossa im Jahre 1118 begann die christliche Epoche in der Aljafería und die aragonesischen Monarchen haben dort Erweiterungsarbeiten und Neugestaltungen vorgenommen. Beispielsweise wurde im Jahre 1492 auf den maurischen Mauern der Palast der katholischen Könige errichtet, als Symbol der Macht und des Prestiges. Es folgten weitere (militärische) Umgestaltungen im Jahre 1593, wie das Hinzufügen eines eindrucksvollen Grabens und der fünfeckigen Bollwerke.

Die Geschichte des historischen Gebäudes der Aljafería geht bis in das 9. Jahrhundert zurück.
Die Geschichte des historischen Gebäudes der Aljafería geht bis in das 9. Jahrhundert zurück.
Das einzige Original aus dem 9. Jahrhundert ist der Turm des Troubadours, welcher zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten in Saragossa zählt.
Das einzige Original aus dem 9. Jahrhundert ist der Turm des Troubadours, welcher zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten in Saragossa zählt.

 

Was mir an dem historischen Stadtpalast in Saragossa wirklich gut gefallen hat, war, dass das Gebäude Wehrmauern, einen Graben und einen grob quadratischen Grundriss besitzt. Außerdem werden kostenlose Führungen auf Spanisch angeboten, welche zu festen Uhrzeiten stattfinden. Frag beim Ticketkauf einfach nach und du bekommst einen speziellen Teilnahmeausweis. Für Studenten hat der Eintritt gerade einmal 1 € gekostet inklusive der Führung!

Wenn ich eins aus meinem ersten Auslandssemester in Sevilla, Spanien vermisse, ist es der maurische Einfluss auf die Stadt. Saragossa kann diesen maurischen Einfluss nachweisen.
Wenn ich eins aus meinem ersten Auslandssemester in Sevilla, Spanien vermisse, ist es der maurische Einfluss auf die Stadt. Saragossa kann diesen maurischen Einfluss nachweisen.

 

Was mir nicht gefallen hat, war, dass ich Vieles nicht sehen konnte. Beispielsweise gibt es einen sehr großen Teil, welcher für das aragonesische Länderparlament eingerichtet wurde. Diesen Teil kannst du nicht besichtigen. Außerdem konnte ich Folgendes an meinem Besuch nicht besichtigen: Kapelle von San Martin, Turm des Troubadours, Kasernenhof

Spartipp: Sonntags kostenlos, sonst 5 € für Erwachsene oder 1 € für Studenten, Schüler & Rentner

Adresse: Palacio de la Aljafería, Calle de los Diputados, s/n, 50004 Zaragoza

Seit 1931 steht der Palast der Aljafería unter Denkmalschutz und seit 2001 gehört er zum UNESCO Weltkulturerbe.
Seit 1931 steht der Palast der Aljafería unter Denkmalschutz und seit 2001 gehört er zum UNESCO Weltkulturerbe.
Es werden durch den Stadtpalast Aljafería kostenlose Führungen auf Spanisch angeboten, welche zu festen Uhrzeiten stattfinden.
Es werden durch den Stadtpalast Aljafería kostenlose Führungen auf Spanisch angeboten, welche zu festen Uhrzeiten stattfinden.
Der maurische Einfluss gefällt mir sehr gut.
Der maurische Einfluss gefällt mir sehr gut.

 

Anreise

Barcelona –> Saragossa

Morgens bin ich mit einer Mitfahrgelegenheit gefahren und wir haben um die 4 Stunden von Barcelona bis nach Saragossa mit dem Auto benötigt. Abends bin ich mit dem Hochgeschwindigkeitszug AVE der Firma Renfe gefahren. Mit ihm habe ich auch einen kleinen Stopp gehabt, jedoch haben wir insgesamt für die Strecke von 312 Km nur 1,5 Stunden benötigt.

Madrid –> Saragossa

Der Hochgeschwindigkeitszug AVE benötigt von der Estación Atocha in Madrid ca. 1,5 Stunden bis nach Saragossa.

Flugzeug

Natürlich kannst du auch mit dem Flugzeug ankommen, falls du von weiter weg kommst. Der Flughafen von Saragossa befindet sich um die 10 Kilometer westlich der Stadt. Vom Flughafen aus nimmst du am Besten den Flughafenbus, um ins Zentrum der Stadt zu gelangen.

 

Bis zum nächsten Blogpost, jeden Sonntag um 11 Uhr und ebenfalls in letzter Zeit oft mittwochs um 14 Uhr.

Sag mir doch hier Hallo:

YouTube (@Nessi’s World)
Instagram (@Nessis_World)
Pinterest (@Nessis_World)
Twitter (@Nessis_World)
Facebook (@NessisWorld1)

Deine Nessi

8 Kommentare zu Tagesausflug nach Saragossa, eine der ältesten Städte Europas8 min read

  1. So wunderbare Fotos! Ich bin ein riesiger Spanien-Fan, derzeit bin ich in Andalusien unterwegs. Nach Saragossa hab ich es leider noch nicht geschafft, aber nach deinem Beitrag muss ich das bald ändern.
    LG,
    Tamara

    1. Hallo Tamara,
      es freut mich sehr, dass ich dir Saragossa schmackhaft machen konnte! Andalusien ist wirklich toll, in Sevilla habe ich mein erstes Auslandssemester absolviert und mich in die Stadt und die Region verliebt 🙂
      Ganz viel Spaß dort!
      Liebe Grüße
      Nessi

  2. WOW 🙂 Und wieder ein sehr schöner Bericht über eine der schönsten Städte Spaniens.

    Toll was du schon alles in deinem Auslandssemester erlebt hast.

    DU solltest das zu deinem Beruf machen *lach* 🙂

    Viel Erfolg noch bei deinem Studium.

    Liebe Grüße

    Marcus

  3. Müssen die Römer denn auch überall ihre Theater hinbauen? 😪 Ich meine, ja, ist ja ganz schön und antik, aber nein. Ich mag die Römer nicht, Griechen sind besser.😁🇬🇷
    Aber diese Kirche! Ist die wunderschön!😍Ich kann mir gar nicht vorstellen wie imposant und unglaublich die wirkt, wenn man direkt davor steht.😶
    Auch dieser Stadtpalast! So eine schöne Bauweise!😍
    Wow, ich bin total begeistert.🤩
    Außerdem freut es mich, dass du wieder ein UNESCO-Weltkulturerbe sehen konntest und deinem Ziel immer näher kommst.😃
    Liebe Grüße
    Anastasia

    1. Hey Anastasia,
      hahaha… tja… die Römer sind hier überall gewesen xD
      Die Basilika ist ein Traum! AUch von innen.. einfach traumhaft schön, genauso wie der Stadtpalast 🙂
      Liebe Grüße
      Nessi

  4. Ohaaa, der Stadtpalast sieht ja wirklich mega schön aus, gefällt mir meeega gut *-* Auch wenn es schade ist, dass du nicht alles sehen konntest 🙁 Im Schloss Versailles in Paris hatten wir auch eine eigene Führung und konnten dadurch auch Räumlichkeiten bestaunen, die für die “normalen” Besucher nicht zugänglich waren, was ich wirklich echt cool fand, da besonders diese Räume echt wunderschön waren. Zudem konnte man sich alles in Ruhe ansehen und hatte nicht ständig andere nervige Touristen um sich und wurde nicht bedrängt (Merkt man eigentlich, dass ich keine Menschen mag? :D) . Ein weiterer Vorteil war, dass wir nicht wie alle anderen 2 Stunden am Einlass in der Schlange warten mussten, da wir die Führung vorher gebucht hatten.
    Erst vor kurzem ist mir übrigens aufgefallen, dass du ja schon bald wieder in Deutschland bist!! :O Es kommt vor, als hättest du gerade eben erst dein Semester in Sevilla beendet, und hättest jetzt noch 6 Monate Barcelona vor dir, dabei ist ja schon November und im Januar bist du ja schon wieder Zuhause, kraaas wie schnell die Zeit vergeht ey!
    :O
    Liebe Grüße,
    Hendrik

    PS: Hat Matthias eigentlich an die Sachen für dich gedacht? (Ich weiß ja, wie vergesslich er immer ist^^ 😉 )

    1. Hallo Hendrik,
      das Schloss Versailles stelle ich mir auch traumhaft vor, da muss ich auch unbedingt einmal hin. Das mit den Touristen nervt mich auch.. obwohl wir eigentlich auch in diesem Moment Touris sind xD
      Jaaa… noch 3 Monate.. und dann bin ich in Deutschland… Krass wie schnell die Zeit vergeht…
      Matthias konnte sie mir leider nicht mitbringen, da er nur Handgepäck dabei gehabt hat, aber er hat mir gesagt, was du/ihr ihm mitgegeben habt. SOOOOOO SÜÜÜÜßßß!! Danke !!! Sobald ich kurz in Deutschland bin, oder spätestens wenn ich wieder in Deutschland bin, habe ich es vor mir. Vielen vielen vielen lieben Dank!!! Wird bestimmt ganz toll schmecken 🙂
      Liebe Grüße Nessi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.