Carmona – eine der ältesten Städte Europas – Nessi’s World4 min read

Herzlich Willkommen auf Nessi‘s World, heute möchte ich dir von der wunderschönen Stadt Carmona berichten, welche mich sehr fasziniert hat:

Carmona ist durch seine ca. 5.000 Jahre alte Geschichte einer der ältesten Orte Andalusiens und (höchstwahrscheinlich) Europas. Zu Zeiten Julius Caesars war sie sogar die stärkste Stadt des späten römischen Spaniens! Heutzutage ist es eine typisch andalusische Stadt, ca. eine halbe Stunde Autofahrt (ca. 40 Km) von Sevilla entfernt.

Carmona kannst du bereits von Weitem erkennen, da die Kleinstadt auf einem Hügel liegt. Ähnlich wie Gibraltar befindet sich Carmona an einer strategisch gewählten Lage. Dies ist der Grund für die wirklich lange Siedlungsgeschichte der Stadt, in welcher bereits Völker wie die die Phönizier, Römer, sowie die Mauren gelebt haben. 1247 wurde sie von Fernando III. von Kastilien erobert.

Da Carmona auf einem Hügel liegt, ist die Aussicht unglaublich!
Da Carmona auf einem Hügel liegt, ist die Aussicht unglaublich!

 

Du wirst immer wieder Überreste dieser Völker erkennen, beispielsweise die “Puente Romana” (Römische Brücke). Ähnlich wie die Brücke in Córdoba haben die Römer auch hier eine Brücke hinterlassen. Sie liegt unterhalb und außerhalb der Stadt, weshalb ich nicht dorthin gepilgert bin. Wenn du genügend Zeit hast, kannst du dort auch mit dem Auto anhalten. Ich war leider mit dem Bus unterwegs und konnte kein Bild erhaschen. Vielleicht bist du glücklicher und teilst es mit der Community im Forum?

Plane ein wenig Zeit mit ein und entdecke Überbleibsel aus längst vergangenen Zeiten. Die historische Altstadt darfst du auf keinen Fall auslassen. Sie liegt zwischen den beiden Stadttoren: Puerta de Sevilla und Puerta de Córdoba.

Die Altstadt liegt zwischen den beiden früheren Stadttoren: Puerto de Sevilla und Puerta de Córdoba
Die Altstadt liegt zwischen den beiden früheren Stadttoren: Puerto de Sevilla und Puerta de Córdoba
Ab hier fängt die Altstadt an: Puerta de Sevilla
Ab hier fängt die Altstadt an: Puerta de Sevilla
Dies ist das frühere Stadttor Puerta de Córdoba, dahinter ist die Altstadt.
Dies ist das frühere Stadttor Puerta de Córdoba, dahinter ist die Altstadt.
Hinter mir ist das Stadttor de Córdoba (Puerto de Córdoba)
Hinter mir ist das Stadttor de Córdoba (Puerto de Córdoba)

 

Die Mauren haben in der Altstadt ihre Spuren hinterlassen. Die Stadtmauer kannst du immer noch deutlich erkennen, genauso wie ein Alcazar (Palast), welches dort zu finden ist. Von diesem hast du einen wunderschönen Blick über die gesamte Stadt. Außerdem haben sie eine arabische Moschee gebaut, diese wurde jedoch in die Kirche Santa Maria la Mayor umgebaut. Gucke dir auch die Kirchen San Felipe sowie San Pedro an.

Vom Alcazar in Carmona aus hast du einen wunderschönen Blick auf die Stadt und auf die Kirche Santa Maria la Mayor
Vom Alcazar in Carmona aus hast du einen wunderschönen Blick auf die Stadt und auf die Kirche Santa Maria la Mayor
Du musst unbedingt zum Alcazar, von dort hast du die höchstwahrscheinlich schönste Aussicht auf Carmona.
Du musst unbedingt zum Alcazar, von dort hast du die höchstwahrscheinlich schönste Aussicht auf Carmona.

 

Bei gutem Wetter musst du unbedingt die Nekropole besichtigen. Dort findest du alte Gräber der Römer! Leider hat es Tage zuvor sehr stark geregnet, weshalb ich das Pech hatte und diese geschlossen war, da alles aufgeweicht und voller Schlamm war. Das Amphitheater ist ebenfalls von Außen gut sichtbar, jedoch solltest du nicht zu viel erwarten, sehr viel ist leider nicht mehr übrig, anders als in Málaga.

Hast du schon einmal in einem Palast geschlafen? Nein? Teile der ehemaligen Festung wurden in ein Hotel umgebaut. Es ist nicht ganz billig, jedoch einmalig. Du befindest dich ebenfalls auf dem höchsten Punkt und hast dadurch eine wunderschöne Aussicht über die Umgebung (strategische Lage nicht vergessen)

Das wohl bekannteste Hotel in Carmona: eine alte Festung!
Das wohl bekannteste Hotel in Carmona: eine alte Festung!
Eine typische Straße in Carmona.
Eine typische Straße in Carmona.

 

Die typisch andalusische Stadt bietet natürlich auch typisch andalusische Köstlichkeiten an. Lass die Restaurants nicht aus und lass dir einheimische Gerichte servieren. Falls du im Oktober oder November planst, die Stadt zu besichtigen, wirst du die Flamenco-Kulturwoche mit Flamenco-Wettbewerben miterleben können. Im Palast Marqués de las Torres befindet sich das Heimatmuseum Carmonas. Der Palast der Aguilar, der Alcazar de Puerta de Sevilla, sowie das Kloster der Descalzas sind ebenfalls interessant.

 

Bis zum nächsten Post (jeden Sonntag 11 Uhr), oder auf meinen Social Media Accounts.

YouTube (@Nessi’s World)
Instagram (@Vanessa_ _vm)
Twitter (@Nessis_World)
Snapchat (@vm_vanessa)
Facebook (@NessisWorld1)

Deine Nessi

Something is wrong.
Instagram token error.
Load More

21 Kommentare zu Carmona – eine der ältesten Städte Europas – Nessi’s World4 min read

  1. Ich wiederhole mich zwar bei jeden Kommentar, den ich schreibe, aber ich kann nicht oft genug sagen, dass es ein schöner Blogpost ist. Was ich besonders an deiner Seite schätze ist, dass es so viel übers Reisen geht; da ich selber noch so viel entdecken will und du mir dabei eine große Hilfe bist ❤️ Auch die Fotos sind wunderschön ?

    1. Das mache ich doch gerne, ich freue mich jedes Mal wieder, wenn ich dir Orte auf der Welt zeigen kann, die du noch nicht gesehen hast und vielleicht noch entdecken willst. Danke für jeden einzelnen Kommentar, den du schon geschrieben hast, in meinen Augen wiederholst du dich nicht – im Gegenteil, jeder Kommentar motiviert mich weiter zu machen und noch besser zu werden. Aus diesem Grund DANKE!

  2. Wieder Mal ein wunderschöner Blogpost?
    Besonders gefällt mir die Alt Stadt. Allgemein finde ich Alt Städte sehr schön, weil sie Mal etwas anderes bieten als das was man gewohnt ist. Jede hat einen anderen Stil, was mega interessant ist. Besonders Alt Städte aus anderen Ländern birgen viele andere Baustile?
    Auch die Aussicht beim Alcazar finde ich unfassbar schön. Wie man die ganzen Häuser sehen kann, einfach traumhaft?
    Kurzgesagt finde ich, dass Carmona eine tolle Stadt ist und dieser Blogpost (Mal wieder) fantastisch geschrieben ist.
    Liebe Grüße
    Anastasia

    1. Hallo Anastasia,
      vielen Dank für deinen Kommentar, es ist sooo schön, dass deine Kommentare immer wieder hier zu finden sind. DANKE!
      Die Aussicht vom Alcazar ist wirklich atemberaubend, aber man hat ebenfalls von fast allen “Stadtgrenzen” einen wunderschönen Blick auf die Natur und Umgebung, denn wie du bereits weißt, liegt die Stadt auf einem Hügel. Es ist wirklich sehr schön dort.

  3. WOW 🙂
    Wieder ein extrem schöner Blog 🙂
    Du hast einfach Talent die Dinge so schön und einfach zu beschreiben.
    Solltest mal überlegen ob du sowas nicht auch beruflich machen willst.
    Oder vielleicht sogar Bücher schreiben 🙂
    Mach weiter so.
    Thumbs Up und ich freu mich schon auf den nächsten Blog. 🙂

  4. Wie die ganzen Häuser einfach nur weiß sind xD
    Aber die Stadttore sehen ja mal meeega schnieke aus, gefällt mir! *-*
    Mal was ganz anderes, was mich schon länger interessierst: Was sind eigentlich deine Quellen wenn du nen Blogpost schreibst? Also klar, größtenteils deine eigenen Erfahrungen bezüglich Aussichtspunkte, Essen, Sehenswürdigkeiten etc. aber ich meine jetzt zb. geschichtliche Hintergründe, wie sie im Absatz vor dem ersten Foto dieses Posts vorzufinden sind. Liest du die immer in Museen bei ner Führung oder so, oder hast du nen Reiseführer wo das drin steht (kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, da du bei einem deiner Posts mal meintest, dass du keine Reiseführer benutzt), oder recherchierst du das vorm schreiben im Internet und wenn ja, welche Seiten benutzt du dafür? Wäre cool, wenn du deine Quellen vllt in Zukunft unten angeben bzw. verlinken könntest, falls sich welche deiner Leser für einen bestimmten Ort oder Blogpost mal mehr interessieren und mehr wissen wollen und dann an deinen Quellen interessiert sind 🙂 Oder beziehst du dein gesamtes Hintergrundwissen aus dem Geschichtsunterricht in der Schule?^^ 😀 Wenn ja, verneige ich mich vor dieser Gedächtnisleistung :O
    Ansonsten nicer Posts, scheint eine schöne Stadt zu sein, auch mit der Hammer-Aussicht. 🙂
    Bis nächste Woche bzw. bis Donnerstag auf Youtube,
    Hendrik

    1. Hallo Hendrik,
      die ganzen weißen Häuser der Stadt sind wirklich toll – besonders von oben. Zu deiner Frage: Nein, mein ganzes Wissen beziehe ich nicht vom Geschichtsunterricht der Schule – wir haben nicht einmal einzelne Städte in der Schule durchgenommen, nur (ab und zu) einen groben Überblick über das jeweilige Land. Meine Quellen sind von Stadt zu Stadt oder Land zu Land natürlich immer anders. Hauptsächlich handelt es sich um Internetquellen, da ich auf Reisen nicht von jeder einzelnen Stadt ein Buch kaufen und mitschleppen kann und möchte. Das ist nicht nur teuer auf Dauer, sondern ebenfalls sehr schwer. Teilweise nutze ich von den einzelnen Städten/Ländern Reiseführer, die ich mir vor Ort (in der Sprache die ich spreche) ausleihe oder abfotografiere, teilweise nutze ich nur Internetquellen. Um noch einmal klarzustellen: In meinem Post “Anti-Packliste” habe ich nicht ausgeschlossen, Reiseführer zu nutzen, ich habe lediglich den Tipp geäußert, dass, wenn man zu viel Gewicht oder Platzprobleme hat, man diese auch zu Hause lassen und sich auf das Internet verlassen kann, oder vorher Bilder von den entsprechenden Seiten gemacht werden können. Ich verlasse mich bei meiner Recherche NIE nur auf eine Quelle, es sind meistens immer zwischen 7 – 15 verschiedene Quellen, können jedoch auch deutlich mehr sein, wie beispielsweise bei meinem Post zum Iran. Meine Quellen sind (online oder ausgedruckt) immer die gleichen: eigene Erfahrungen, Erfahrungen der Mitreisenden, Einheimische, Bücher, Reiseführer, jegliche Artikel, Videos, Erfahrungsbericht, andere Blogs, etc. Wie du vielleicht schon merkst – es ist nicht ganz leicht, alle Quellen anzugeben, weshalb ich dies in Zukunft auch nicht machen werde. Ich hoffe, ich konnte dir helfen.
      Liebe Grüße, Vanessa

      1. Ja konntest du, vielen Dank :)) 7-15 verschiedene Quelle, krass, hätte nicht gedacht, dass es so viele sind :O Aber es ist sowieso immer gut, sich nicht nur auf eine oder zwei Quellen zu verlassen, sondern mehrere zu nutzen und den Inhalt miteinander auf Übereinstimmung der Aussagen zud vergleichen. Das merkt man auch an deinem Blog, finde ich, dass du dich vor dem Schreiben gut informiert hast und nicht einfach drauflosschreibst und das ganze in 10Min abhakst. *hier Daumen-nach-oben-Emoji einfügen* :DD

          1. Gerne gerne, dafür lese ich ja auch jeden Posts 🙂
            Mittlerweile schlägt Firefox mir auf der Startseite schon direkt deinen Blog vor, ohne dass ich irgendetwas bei Google eingegeben hätte, weil er mittlerweile zu meiner am häufigsten besuchten Website geworden ist! :DD Sogar zwei Plätze vor http://www.sominum-cards.com, haha :DD

  5. Ich weiß jetzt nicht wieso, allerdings wird der Kommentar den vorhin (ca. 13 Uhr) geschrieben habe nicht freigeschaltet, obwohl ich nichts schlimmes geschrieben habe.

    Kurz zusammen gefasst, habe ich einfach nur geschrieben, dass es wie immer ein sehr schöner Blogpost ist ❤️ (Irgendwie schreibe ich das immer, wenn ich bei dir kommentiere; aber es ist ja auch war)

    Etwas, was ich generell an deiner ganzen Seite sehr schätze ist, dass es so viel ums Reisen geht; ich selber muss noch ein paar Jahre warten, bis ich alleine überall hinreisen kann, aber dank dir kenn ich schon so viele schöne Orte, die ich irgendwann auch mal besuchen will

    1. Ich weiß auch nicht warum, manchmal muss ich viele genehmigen, manchmal nicht. Tut mir wirklich leid, ich weiß zwar, dass du niemals einen komischen Kommentar schrieben würdest, aber das System weiß es irgendwie nicht… und ich weiß auch nicht, wie ich das ändern kann… Tut mir leid! Das positive ist: Normal lese ich sie immer kurz nach der Veröffentlichung und schalte sie meist sofort frei. ? #immerPositivdenken
      Das hört sich einfach toll an, dass ich dir schon ein paar Orte zeigen kann, die du später vielleicht auch sehen möchtest. ? Weißt du schon, wo du unbedingt einmal hin möchtest, wenn du dein eigenes Geld einmal verdienst und genug Zeit und Geld hast um zu verreisen? Oder möchtest du einmal eine Weltreise machen, oder einen längeren Auslandsaufenthalt oder ähnliches einlegen?
      ? Liebe Grüße ?

      1. Weltreise wäre am allerbesten, ich kann mich kaum auf einen bestimmten Ort richten, da ich noch so viele Orte entdecken will. Einen längeren Auslandsaufenthalt wär nachtürluch auch Mega. ❤️

          1. Ohh das ist eine Gute Frage? Ich glaube ich würde einfach immer relativ spontan einen Flug oder eine Zugfahrt buchen. Ich glaube ich kann die Frage gar nicht richtig beantworten. Wenn ich zum Beispiel n Frankfurt im Hugendubel bei den Reiseführern bin, sag ich bei eigentlich allen Reiseführern : „ Da muss ich unbedingt hin“

          2. Momentan bin ich auch ganz besonders an Asien, Finnland und Island interessiert. Es gibt aber auch keinen Ort wo ich sagen würde; da will ich auf gar keinen Fall hin, außer natürlich Kriegsgebiete ❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.