Hautausschlag durch schwarzen Strand?! Puerto de la Cruz, Teneriffa7 min read

Einen ganzen Monat habe ich auf der wunderschönen kanarischen Insel Teneriffa gelebt. Puerto de la Cruz habe ich natürlich nicht ausgelassen. Von den Einheimischen wird die Stadt kurz nur “Puerto” genannt, deshalb wundere dich nicht, wenn ich das übernehme.

Puerto de la Cruz, das neue Mallorca?

Du möchtest ans Meer, ins Warme, aber am liebsten würdest du in Deutschland bleiben, da du weder Spanisch, noch Englisch sprichst? Puerto de la Cruz könnte die perfekte Stadt für dich sein, denn dort verbringen sehr viele Deutsche ihren Urlaub. Speisekarten sind auf Deutsch und fast jeder zweite Mensch spricht dich auf Deutsch an. Die Stadt ist voll von den vielen Touristen, besonders von den Deutschen. Wer keine andere Sprache außer diese hier spricht, kann sich in Puerto de la Cruz definitiv wohl fühlen. Egal, wo ich hingehört habe, fast überall wurde Deutsch gesprochen.

 

Altstadt von Puerto de la Cruz

Die Innenstadt von Puerto besteht fast nur aus der Altstadt. Du solltest definitiv dort entlanglaufen und auch in ein paar Läden hinein gehen, sie sind sehr schön und individuell aufgebaut, ganz anders als wir es aus Deutschland kennen. Was du ebenfalls nicht verpassen solltest ist einen Spaziergang an der Strandpromenade. Ich liebe es, dort entlang zu laufen, denn die Strömung ist dort ziemlich stark, weshalb du ständig Wellen aufschlagen hören kannst. Für mich ist das ein sehr beruhigendes Geräusch und ich könnte dort stundenlang sitzen.

EISLIEBHABER AUFGEPASST, such nach der Eisdiele, die ihre *Waffeln (ständig frisch) selbst backt! Schnüffle dich die Strandpromenade entlang und verlass dich auf deine Nase, sie wird den Zucker- und Zimtgeruch auf der Calle de San Telmo direkt auf mittlerer Höhe der Treppenstufen wahrnehmen, denn dort ist ein kleiner Eisladen versteckt. Aber Achtung, aufmerksam sein!

 

Botanischer Garten

NATURLIEBHABER AUFGEPASST: Du solltest unbedingt den botanischen Garten besuchen. Er ist wunderschön, kostet jedoch Eintritt und ist nicht immer geöffnet. Informier dich, bevor du dorthin pilgerst, denn ich stand leider zweimal vor geschlossenen Türen und musste dafür jedes Mal 20 Minuten den Berg hoch und 20 Minuten den Berg herunter laufen, da ich das Bussystem dort nicht verstanden habe. Sobald du jedoch im Garten angekommen bist, wirst du von der Vielzahl an Blumen und Bäumen überwältigt. Der Botanische Garten ist sehr empfehlenswert und hat mir persönlich sehr gefallen, obwohl er von außen größer aussah.

 

Schwarzer Sandstrand

Hast du schon einmal schwarzen Sand gesehen? Als ich meiner Oma gesagt habe, dass der Strand hier in Puerto schwarz ist, war sie ganz verwundert und ich habe ihr erstmal erklärt, warum.

Übrigens: Hallo Oma, ich bin gespannt, wann du mich ganz aufgeregt anrufst und das hier entdeckst! Meine Oma bekommt immer meine Newsletter und liest ganz fleißig jeden Blogeintrag und alle Kommentare, was mich super stolz macht. Der Jahresrückblick 2017 hat ihr besonders gut gefallen, denn sie konnte noch einmal alle Blogposts lesen und die dazugehörigen Videos angucken. Ich soll euch allen liebe Grüße ausrichten, sie bekommt das mit dem kommentieren noch nicht richtig hin, findet die Kommentare jedoch immer super süß und kennt euch alle. Alle mal #hallonessisomi und #Omiistdiebeste in die Kommentare 😀 Danke euch allen.

Trotz direkter Strandnähe existieren in Puerto nur zwei kleine schwarze Strände. Die Strömung ist an vielen Tagen zu stark, um im Meer zu schwimmen, weshalb es eine große Badeanlage gibt, welche in der Nähe der großen Hotels ist. Diese Pools sind der Form der kanarischen Inseln nachempfunden und sollen mit Meerwasser gefüllt sein. Für 10 € täglich bietet die Poolanlage: Sonnenliegen, Schwimmbecken, zahlreiche Touristen und Meeresrauschen an, allerdings keinen Strand (das Meer wird durch einen Zaun von der Anlage abgegrenzt), aber dafür Beton – und davon sehr viel.

Teneriffa, Puerto de la Cruz: Dort liegt schwarzer Sand! :)
Teneriffa, Puerto de la Cruz: Dort liegt schwarzer Sand! 🙂

.

Teneriffa, Puerto de la Cruz: Durch die starke Strömung gibt es dort kaum einen Strand.
Teneriffa, Puerto de la Cruz: Durch die starke Strömung gibt es dort kaum einen Strand.

.

Teneriffa, Puerto de la Cruz: ... Dafür gibt es dort jedoch ganz viele Sandburgen. Diese hat mir besonders gut gefallen.
Teneriffa, Puerto de la Cruz: … Dafür gibt es dort jedoch ganz viele Sandburgen. Diese hat mir besonders gut gefallen.
Teneriffa, Puerto de la Cruz: Dies ist mein Lieblingsabschnitt vom Strand gewesen, da dort nicht allzu viele Touristen waren. Links oben kann man bereits den Loro Parque entdecken.
Teneriffa, Puerto de la Cruz: Dies ist mein Lieblingsabschnitt vom Strand gewesen, da dort nicht allzu viele Touristen waren. Links oben kann man bereits den Loro Parque entdecken.

 

Nessi wird zum Dalmatiner – Hautausschlag!

Puerto muss mich lieben, denn nachdem ich meine Koffer gepackt und die Stadt eigentlich verlassen hatte, zwang sie mich zur Rückkehr. Die Stadt hat mich regelrecht verfolgt und mich zu einem Boomerang degradiert. Der Grund war, dass ich einen Hautausschlag bekommen habe und die spanischen Ärzte diesen nicht ganz ernst genommen haben.

Angefangen hat es beim Sonnenbaden in Puerto, von Tag zu Tag wurde dieser immer schlimmer und nach einer Woche sah ich wirklich schlimm aus – wie ein Dalmatiner, überall hatte ich (für mich riesengroße) rote Punkte! Sogar in meiner Pubertät habe ich nicht so viele Punkte und Pickel gehabt. Ich war wirklich schockiert, denn die Punkte haben sich auf meinen ganzen Körper ausgeweitet. Ich konnte nicht mehr ohne angesprochen zu werden aus dem Haus, jeder hat gefragt, ob es mir gut geht! Das ging so weit, dass ich letztendlich einen deutschen Arzt aufgesucht habe. Diesen gab es natürlich nur in Puerto – Boomerang-Effekt inklusive, da ich bereits in die Hauptstadt der Insel gezogen bin.

Natürlich hoffe ich, dass du nicht dasselbe Pech hast wie ich, aber falls doch, weißt du wenigstens, wo du einen Hautarzt finden kannst. Woran es gelegen hat? Der Arzt hatte 2 Theorien – welche nun gestimmt hat, das hat mich wirklich wenig interessiert, da es mit der Salbe und den Tabletten, die er mir gegeben hat, nach ein paar Tagen weg ging.

 

El Monasterio – ehemaliges Klostergelände

Etwas außerhalb und oberhalb von Puerto de la Cruz befindet sich das „El Monasterio“. Auf dem 10.000 qm großen ehemaligen Klostergelände gibt es mehrere Restaurants, einen bezaubernden Park, Stallungen, einen Weinkeller, eine Destille und zusätzlich einen Tierpark, in dem eigentlich nur die Pferde „eingezäunt“ sind. Du kannst dort Zwergpferde, Hasen, Pfauen, Enten und Hühner sehen, welche sich frei bewegen. Auf dem Gelände befindet sich ebenfalls ein kleiner Laden, in welchem kanarische Produkte und hausgemachtes Brot erworben werden können. „El Monasterio“ ist definitiv ein kleiner Geheimtipp, der nicht in jedem Reiseführer zu finden ist! Die Aussicht auf die Insel und das Meer ist der Wahnsinn! Falls du kein Auto gemietet hast, kannst du auch mit der Buslinie 352 dort hinkommen.

Mesón El Monasterio, La Montaneta 12, Los Realejos

Teneriffa, Puerto de la Cruz: El Monasterio, von dort oben hast du einen wunderschönen Blick über die Insel. Sehr empfehlenswert!
Teneriffa, Puerto de la Cruz: El Monasterio, von dort oben hast du einen wunderschönen Blick über die Insel. Sehr empfehlenswert!
Teneriffa, Puerto de la Cruz, El Monasterio: Auf dem Gelände befinden sich ca. 4 Restaurants und ebenfalls ein kleiner Laden, in welchem man typische kanarische Produkte erwerben kann.
Teneriffa, Puerto de la Cruz, El Monasterio: Auf dem Gelände befinden sich ca. 4 Restaurants und ebenfalls ein kleiner Laden, in welchem man typische kanarische Produkte erwerben kann.
Teneriffa, Puerto de la Cruz, El Monasterio: die Aussicht von dort oben könnte ich stundenlang betrachten, einfach herrlich! Vom Terrassencafé hast du die Möglichkeit, direkt an der Scheibe zur Aussicht zu sitzen.
Teneriffa, Puerto de la Cruz, El Monasterio: die Aussicht von dort oben könnte ich stundenlang betrachten, einfach herrlich! Vom Terrassencafé hast du die Möglichkeit, direkt an der Scheibe zur Aussicht zu sitzen.

 

 

Bis demnächst auf meinem Blog, meinem YouTube-Channel oder auf meinen Social Media Accounts.

YouTube (@Nessi’s World)
Instagram (@Vanessa_ _vm)
Twitter (@_Vanessa_vm)
Snapchat (@vm_vanessa)
Facebook (@ByNessisWorld)

Ich freue mich schon auf den nächsten Blogpost (jeden Sonntag um 11 Uhr)

Deine Vanessa

Die mit * markierten Links hängen mit dem Partnerprogramm von Amazon zusammen. Damit zahlt ihr keinen Cent mehr, unterstützt mich jedoch mit einer kleinen Provision. 🙂

16 Kommentare zu Hautausschlag durch schwarzen Strand?! Puerto de la Cruz, Teneriffa7 min read

  1. Ich habe schon lange auf den Teneriffa-Post gewartet😍
    Ich war schon 5 Mal auf Teneriffa (je zwei Wochen, also insgesamt 10 Wochen) und ich finde es immer wieder schön.
    Hauptsächlich war ich im Südlichen Teil von Teneriffa (in der Nähe von Los Christianos), aber ich habe eigentlich schon die komplette Insel gesehen.
    In Puerto war ich natürlich auch, aber nur zum besuchen des Loro Parks. Somit hatte ich keine Zeit an den Stränden herumzuschlendern, die habe ich nur auf der Busfahrt gesehen. Desswegen ist dieser Blogpost so richtig schön für mich, weil du genau von den Orten erzählst an denen ich nicht war 🙂
    Die Fotos sehen Mal wieder super schön aus und die Sandburg sieht aus wie Hogwarts ^^
    Und dieser Hautausschlag war wirklich Pech. Trotzdem hoffe ich das er dir nicht deinen Urlaub vermiest hat :/
    Es ist echt schön zu hören das deine Oma auch die Blogposts liest #hallonessisomi #Omiistdiebeste
    LG Anastasia

    1. Hallo Anastasia,
      du darfst dich weiter freuen, nächste Woche kommt ebenfalls ein Blogpost zu Teneriffa online, da ich dort einen ganzen Monat verbracht habe und sozusagen alle großen Städte abgeklappert habe, mir jedoch immer noch welche für meinen nächsten Aufenthalt aufgehoben habe 🙂
      In Los Cristianos war ich zwar auch, jedoch sind dort fast nur Hotels und Tourismus, deshalb weiß ich noch nicht, ob ich einen ganzen Blogpost darüber schreiben werde, eher kurz z.B. in einem Post über Teneriffa (Beispielsweise eine Rundreise) könnte ich den Süden erwähnen… Natürlich bietet der Süden auch noch mehr als nur Hotels, jedoch besonders in Los Cristianos liegt der Fokus eher auf den Touristen…
      Im Loro Parque war ich auch und ich bin noch am überlegen, ob ich für ihn einen Blogpost online stelle, würdest du ihn dir durchlesen? 🙂
      🙂 Omi wird sich freuen, danke dir 😀 sie hat mich nicht einmal 10 Minuten später nachdem ich den Blogpost online gestellt habe ganz aufgeregt angerufen hahaha 😀

      1. 😂
        Natürlich würde ich mir einen Blogpost über den Loro Park Durchlesen!
        Ich würde mir jeden Blogpost auf diesen Blog durchlesen, sogar einen über Neuronen im Gehirn. Und das soll schon was heißen, ich hasse nämlich Biologie!
        Ich freue mich schon auf die kommenden Blogposts😊(aber bitte nicht über Neuronen im Gehirn😅)

        1. hahahahah Neuronen im Gehirn? Darüber kann ich leider keinen Blogpost schreiben, da habe ich leider keine Ahnung zu… 😛
          Im Abi habe ich Biologie sogar abgewählt… Also keine Angst, es kommt kein Blogpost dazu online.

          1. Ich habe Bio zwar auch schon nach der 9. abgewählt, aber einen Blogpost über Neuronen im Gehirn würde ich mir definitiv trotzdem durchlesen! 😀
            Ich wäre ja mal für einen Blogpost über den Alltag von Chico, Snow und Princess, erzählt aus deren Sicht! 🙂 ^^

  2. Ich war selbst schon auf Teneriffa und wenn man den Blogpost liest denkt man gleich wieder dass man da ist und wie schön die Zeit war. Auch die Bilder sind super. Ist dir mal wieder sehr gut gelungen

  3. Ich finde das mit deiner Omi sooo süß <3333
    #omiistdiebeste
    #hallonessisomi ❤
    Liebe Oma von Vanessa:)
    Sie können sich wirklich sehr glücklich schätzen, solch eine wunderschöne Enkelin zu haben. Sie ist wirklich ein Engel. Danke dass sie die Mama von Vanessa geboren haben,- und danke an die nessimama dass sie Vanessa geboren hat.
    ❤❤
    Vanessa? Wunderschöner blogpost❤

  4. Teneriffa ist definitiv ein Reiseziel, das ich auch mal anpeilen sollte. Das hat dieser Post noch einmal bestätigt. Ich wollte schon immer mal zu einem Strand mit schwarzem Sand, und diese Sandburg ist ja mal mega gut gelungen! *-* Erinnert mich irgendwie ein bisschen an Schloss Neuschwanstein…
    Ich wusste gar nicht, dass deine Omi auch deinen Blog verfolgt, finde ich aber mega cool von ihr, haha! Ich hätte gerne auch so einen tollen selbstgebastelten Adventskalender von deiner Oma, Vanessa! *-* Kannst du Ende des Jahres einen verlosen?^^ :DD (Nur Spaß!!)
    Das mit dem Hautausschlag erinnert mich an meine Infektion am Fuß in Paris letzten Sommer. Die Leute in der Apotheke haben mich auch nicht wirklich ernst genommen und mir nur Allergietabletten verschrieben, was schwachsinnig war, da ich wusste, dass ich keine Allergie gegen Insektenstiche habe. Die wollten einfach nur zu machen, weil wir kurz vor Ladenschluss da waren. Wir mussten extra einen Arzt rufen, der ins Hostel kam, um sich das anzusehen. 😀 Mit Antibiotika ging es mir dann Gott sei Dank schnell wieder besser.
    Übrigens ist mir gerade aufgefallen, dass es im Freizeitpark bei mir in der Nähe eine Achterbahn gibt, die wohl nach dir benannt wurde: Die Loopingbahn heißt nämlich tatsächlich “Nessi”!! 😀 😉 Das musste ich jetzt kurz loswerden, haha 😀
    So langsam scheinst du dich mit den Hashtags bei Matthias angesteckt zu haben, hmm?^^ Na gut, weil du es bist, Vanessa, will ich mal nicht so sein: #HalloNessisOmi #OmiistdieBeste Falls Sie das hier lesen, Sie können wirklich stolz auf Ihre Enkelin sein! 🙂

    1. Teneriffa ist wirklich eine herrliche Insel, die du unbedingt einmal besuchen musst 🙂
      Klaro, meine Omi ist einer meiner treusten Leser 🙂 Direkt nachdem ich ihn hochgeladen habe, ruft sie mich meistens an und erzählt, was ihr besonders gut gefallen hat 🙂
      Oh nein, dein Paris-Aufenthalt hört sich ein wenig schmerzhaft an… dein Fuß hat aber keine bleibenden Schäden bekommen, oder?
      Eine Loopingbahn namens Nessi?! WIE COOOOL!!!! hahaha

  5. Ich bin dreimal auf Teneriffa gewesen und immer in Puerto, aber El Monasterio kannte ich bislang noch nicht. Danke für den Tipp!
    Schade, dass du dich mit diesem Hautausschlag hast herumärgern müssen. Wir sind keine großen Strandgänger und haben lediglich das Martianez besucht.
    LG
    Sabienes

  6. #omiistdiebeste !!😁😁ohhjaa so eine hautauschlag hatte ich auch mal das war voll nervig aber da war ich noch ziemluch jung ich glaube das war in frankreich aufm strand oder 😂 wirklich schöner blog post und bei einem 2 mallorca bin ich immer dabei 😎😎

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Instagram