Madrid – Hauptstadt Spaniens (Teil 1)4 min read

Einen Monat habe ich in der Hauptstadt verbracht – eine Woche mit meinem Spanischkurs aus der Uni, 2 Wochen in einer Sprachschule, um mein Spanisch zu verbessern und die letzte Woche zum Sightseeing. Deshalb behaupte ich mal, dass ich mich sehr gut in der Hauptstadt Spaniens auskenne. Hier findet ihr meine Favoriten.
Wo sollte man zuerst hin wenn man das erste Mal hier ist?

Tempel von Debod

Mein absoluter Lieblingsplatz in Madrid ist nicht typisch für Spanien. Es ist ein Tempel aus Ägypten, der durch die spanische Rettung des Tempels von Abu Simbel als Dankeschön aufgebaut worden ist. Besonders beim Sonnenuntergang ist der Tempel von Debod ein sehr beliebtes Ziel, denn die Sonne geht direkt neben dem Tempel unter, was einen unvergesslichen Eindruck hinterlässt.
Calle Ferraz 1, 28008 Madrid, Spanien

Madrid: Temple von Depot (mein absoluter Favorit!)
Madrid: Temple von Depot (mein absoluter Favorit!)

 

Casa de Campo

Der Casa de Campo ist einer der größten Parks in Europa. Er ist definitiv einen Besuch Wert. Wenn du genug vom Sightseeing hast, kannst du dich dort entspannen, ohne gestört zu werden. Natur pur! Früher war er das Jagdgebiet des Königs, heutzutage wird er besonders für Sportler (Fahrradfahrer, Jogger, Wassersportler, etc.) und als Erholungsgebiet genutzt. Du kannst dich dort ewig aufhalten!
Paseo Puerta del Angel, 1, 28011 Madrid, Spanien

Madrid: Casa de Campo (einer der größten Parks in Europa mit eigener Seilbahn)
Madrid: Casa de Campo (einer der größten Parks in Europa mit eigener Seilbahn)
Madrid : Casa de Campo
Madrid: Casa de Campo, Natur pur!

 

Plaza Major

Der rechteckige Hauptplatz, der komplett von Wohngebäuden umgeben ist, befindet sich im Zentrum von Madrid. Früher war er Standort vieler Ereignisse, wie Märkte, Stierkämpfe, Fußballspiele, Theateraufführungen, öffentliche Bestrafungen, etc. Heutzutage finden dort der Weihnachtsmarkt oder auch Open Air Konzerte statt und er wird von Touristen zu jeder Jahreszeit gestürmt.
Plaza Mayor, 28012 Madrid, Spanien

Madrid : Plaza Major
Madrid: Plaza Major, nie menschenleer.
Plaza Major 2
Madrid: Plaza Major

 

El Rastro – größter Flohmarkt in Madrid!

Verpasst nicht El Rastro. Dieser ist der älteste, bekannteste, beliebteste und größte Straßenmarkt Madrids. Er existiert seit dem 15. Jahrhundert und findet immer sonntags oder an Feiertagen von 9 – 15 Uhr statt. Mehr als 1.000 Straßenhändler bieten Waren wie Antiquitäten, Kunst, Bücher, Neuware, Second-Hand-Kleidung und Ramsch an. Die Einwohner Madrids vermischen sich hier mit den Touristen, da er auch bei ihnen sehr beliebt ist.
Calle Ribera de Curtidores, 28005 Madrid, Spanien

Madrid: El Rastro
Madrid: El Rastro, beliebtester Straßenmarkt Madrids

 

Gran Vía

Gran Vía, die Straße die nie schläft und als spanischer Broadway bekannt ist, war bis zu den 60er Jahren die größte und bedeutendste Einkaufsstraße Madrids. Die berühmtesten Theater Spaniens befinden sich dort, weshalb sie eines der größten Nachtleben in Europa aufweist. Aber auch am Tag ist dort viel los. Wenn du Lust zum Einkaufen hast, solltest du unbedingt dort hin. Verpass nicht den Zara und Primarkt, die Gebäude sind von innen umwerfend und riesig – ein kleiner, zusätzlicher Sightseeingpunkt!
Calle Gran Vía, Madrid, Spanien

Madrid: Gran Vía, der "spanische Broadway"
Madrid: Gran Vía, der “spanische Broadway”

 

Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofia und Museo Prado (Kunstmuseum)

Das Kunstmuseum Reina Sofia ist nach der spanischen Königin Sofia benannt. Sein wohl bekanntestes Gemälde, Picassos „*Guernica“ befindet sich dort. In meiner Schulzeit musste ich ein Referat über dieses Gemälde halten, jetzt habe ich es live zu Gesicht bekommen. Der reine Wahnsinn! Leider dürfen in dem Raum des Gebäudes, in welchem es steht, keine Bilder gemacht werden.
Calle de Santa Isabel 52, 28012 Madrid, Spanien

Das Kunstmuseum Prado ist weltweit eines der bedeutendsten und größten und besitzt (weltweit) die beste Sammlung an Kunstwerken spanischer Maler. Auf Google Earth wurden vom Museum 14 Meisterwerke in extrem hoher Auflösung veröffentlicht. Wer an Kunst interessiert ist, sollte sich diese beiden Museen nicht entgehen lassen. Beide Museen sind für Studenten, die unter 25 Jahre alt sind, kostenlos zu besichtigen.
Calle Ruiz de Alarcón 23, Madrid, Spanien

Madrid: Prado Museum, enthält Kunstwerke der bekanntesten spanischen Maler.
Madrid: Prado Museum, enthält Kunstwerke der bekanntesten spanischen Maler.

 

ACHTUNG! Aufgrund von Wartungsarbeiten wird am Wochenende meine Seite offline sein. Ich habe mich für ein neues Design und sehr viel mehr entschieden. Sei gespannt auf die ganzen neuen Funktionen. Leider werde ich dafür das ganze Wochenende benötigen, weshalb du spätestens ab Montag (denn dann muss ich zur Uni und es muss alles fertig sein!) meine neue Seite besuchen kannst. Sei einer der ersten, die den neuen Look sehen können. Du bist jetzt schon einer der ersten, der diesen Blogpost lesen konnte, denn ab morgen Nachmittag wird er erst wieder ab Montag verfügbar sein.

Something huge is coming! Bis spätestens Montag!

Bis demnächst auf meinem Blog, meinem YouTube-Channel oder auf meinen Social Media Accounts.

YouTube (@Nessi’s World)
Instagram (@Vanessa_ _vm)
Twitter (@_Vanessa_vm)
Snapchat (@vm_vanessa)
Facebook (@ByNessisWorld)

Ich freue mich schon auf den nächsten Blogpost (jeden Sonntag um 11 Uhr)

Deine Vanessa

Die mit * markierten Links hängen mit dem Partnerprogramm von Amazon zusammen. Damit zahlt ihr keinen Cent mehr, unterstützt mich jedoch mit einer kleinen Provision. 🙂

7 Kommentare zu Madrid – Hauptstadt Spaniens (Teil 1)4 min read

  1. Die Bilder sind so wunderschön😍. Amnesty finde ich den Tempel und den Park. Der Park hat tolle Farben und es ist mega entspannend dies pure Natur zu sehen. Da ich in einer Großstadt wohne, sehe ich meistets nur Häuser oder Wald (ich wohne in Hannover dort ist der größte Stadtwald Europas) wobei der Wald echt nicht schön ist. Freue mich schon mega auf das neue Design und werde sicherlich einer der ersten sein.
    LG Lennard

  2. Haha🙈 Die Strassenmarkt ist eher was für Katrin auch in Paris die Märkte war sie nicht von abzuhalten ! Aber ich muss sagen etwas interressant war es doch wenn man so sieht wie die von einem frischen fetten Fisch ein Filet draus machen 😅 Aja und wir sind einigen deiner Tipps übregends gefolgt in Paris es war sehr schön dort danke dir dafür !! Für mich wöre schon eher was der Tempel und der Park schön die Ruhe und die Natur geniessen !!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.